Jun 10

telebid rechtsstreitTicktack sagt die Uhr. Und zählt runter: noch knapp sieben Tage. Denn Dienstag in einer Woche ist es soweit. Ich lerne den Geschäftsführer des Vorzeige-Startups Telebid kennen. Leider nur ganz kurz, denn für mehr als ein kurzes Blitzdate vor Gericht hat’s nicht gereicht. Was ich natürlich verstehe, denn ich weiß ja wieviel Zeit der gute Gunnar bereits in Briefe an mich investiert hat. Auf der anderen Seite auch kein Grund zur Trauer, schließlich hat der Moral-Stratege bei der Formulierung seiner sogenannten Einigungsversuche nicht gerade viel Sensibilität gezeigt.

Sich über die Negativ-PR zu wundern die aufkommt, wenn man einem Blogger das Maul verbieten will, ist eine Sache. Aber was der Sofina Chef da nach einem Jahr als “Einigung” anbot, verdient schon fast ein eigenes Buchcover – Titel “Wieviel Respektlosigkeit verträgt die Menschheit”.

Jetzt soll ich nicht nur für immer die Klappe halten, sondern darüber hinaus auch die ganzen lieben Telebid-Geschichten, die SoFina seiner eigenen morallosen Dreistigkeit verdankt, nachträglich entfernen. Das Angebot, sich immerhin an meinen Rechtskosten zu BETEILIGEN, wirkt da im Kontrast schon fast märchenhaft großzügig. Leider nicht großzügig genug.
Und so verstummte unser Kontakt bedauerlicherweise abrupt als ich in einem bemüht sensiblisierenden Brief meinerseits erläuterte, wie das in meiner Vorstellungswelt aussieht, wenn eine Firma ernsthaftes Interesse daran zeigt, den durch eigenes Fehlverhalten bei anderen entstandenen Schaden wieder gut zu machen. Das Leben ist kein Ponyhof

Aber gut. Tobe heißt nicht Gunnar …und Gunnar nich Tobe. Und wahrscheinlich iss die Aufgabe, bei Telebid den Geldeintreiber zu mimen, ein derartig unterforderndes Kinderspiel, dass die Aussicht auf eine jahrelange Rechtsschikane wie eine willkommene Abwechslung im tristen Casinoalltag erscheint. Da wird auch gerne mal das Kaffeekassen-Sparschwein geopfert, anstatt dem sinnlosen Treiben auf aufwandsminimalem Wege ein schnelles und friedliches Ende zu bereiten.

Round One – Fight! Der Ring ist eröffnet: Dienstag, 17.06. im Landgericht Berlin. Seid ihr dabei?

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Deine Meinung: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5.00 von 5 Punkten, basierend auf 5 abgegebenen Stimmen.
Loading ... Loading ...
12,416 views

10 Kommentare zu “Freikarten: Telebid in Berlin”

Hast du keine Meinung?
  1. Markus meinte:

    Hi Tobe! Ist es schon soweit? Ich wünsche dir dann mal ganz viel Erfolg! Hoffentlich läuft es glatt für dich. Berlin ist mir von Münster aus ein bisschen zu weit :) aber ich drück dir trotzdem die Damen :)

  2. Frostschaedel meinte:

    Ach weisst du, wenn sie dich verbieten, werden dafür 2 andere darüber berichten. Das ist das schöne an den Kommunikationsmöglichkeiten heutzutage. Mir tuts nur leid, dass du deine Zeit dafür opfern musst, den Quadratschädeln die Grundmanieren einer Gesellschaft beibringen zu müssen, was sie eigentlich schon hätten im Kindergarten lernen müssen. Aber da waren sie anscheinend nicht, sondern wurden vermutlich von ihren Müttern im Laufgatter vor Dauerwerbesendungen allein gelassen bis sie 16 waren. Ihre Beratungsresistenz wird sie alsbald belasten. Allerdings bewundere ich ihre Rechtsabteilung, die ihren Mandanten anscheinend das Blaue vom Himmel lügt, und sie damit zu solchen Schritten verleitet. Der Anreiz dürfte klar sein: die Anwälte verdienen damit ja kräftig mit. Allerdings frage ich mich, was für eine Motivation dahinter steckt, einen armen Dauerwerbesendunggeschädigten dermassen das Geld aus der Tasche zu ziehen :)

    Wir drücken dir die Daumen, und solltest du verlieren, stellen wir die Geschichten ins Netz. Es lebe der Kopf der Hydra :D

  3. Bruda meinte:

    Wie pflegt man im zockerjargon zu sagen? gl & hf! :D

  4. Bohnenstange meinte:

    Viel Glück und sei froh das es zu ende geht – egal welches urteil die kammer auch entscheidet, man wird nicht viel daraus lernen. so long – heads up. wenigstens ist die story und deine berichterstattung oscar reif!!! :-)

  5. Nils meinte:

    Hmm viel Glück GEGEN TeleBid, ich dachte man brauch viel Glück BEI TeleBid^^
    Tobe sieh es mir nach, aber ich hatte schon Glück bei TeleBid und sehe es nicht ganz so negativ. Ich wünsche dir trotzdem einen spannenden Tag dort und ich freu mich schon auf deinen Bericht :=)

  6. Wolfgang Drechsel meinte:

    Ich drück Dir ganz fest die Daumen… aber heute wird erstmal ein kleines Revival gefeiert ;-)

  7. Markus meinte:

    Nur noch 2 Tage… sach mal twitterst du live von der Verhandlung? :D Scherz ;)

  8. jenny meinte:

    ja tobe, dann wünsch auch ich dir viel glück und erfolg bei deiner “verhandlung” mit gunnar :-) ich drück dir die daumen, aber auch mir ist es zu weit aus münster…nächstes mal klär doch sowas vorm landgericht münster, dann bin ich dabei…glg und toi toi toi

  9. northwolf meinte:

    Viel Glück Tobe, es ist ein bisschen weit für mich nach Berlin zu kommen aus KANADA!
    Habe genügend Server Space hier, wenn man mal was ausländische Webspace braucht!!
    Bring the Bastards to their knees!!!

  10. northwolf meinte:

    Was vergessen!!!
    Vielleicht kannst Du das Nord Amerikanische “Court TV” (Gerichts Fernsehen) daran interessieren, dass die das LIVE Übertragen!! Wäre ja toll zu sehen wie die sich rauswürmeln wollen….LOL….LOL
    Drücke die Daumen!!

Kommentieren