Jul 10

music langenfeld disco club25 Jahre in Langenfeld. Ich kenne praktisch jede Straße, jede Gastronomie und jedes schöne Plätzchen, das die Stadt zu bieten hat. Aber es gibt doch tatsächlich eine Sache, die ich niemals ausprobiert hatte. Für die Ortsansässigen kaum zu glauben, ich weiß… aber gestern war es soweit… die Umstände waren ungünstig genug, der Alkohol tat sein übriges und die letzte Hemmschwelle war abgebaut:

musik diskothek langenfeld

Tobe war im Musik.
Und es war gar nicht mal schlecht. Größer als ich dachte… geschmackvoller als ich dachte. Mit drei Tanz- und Loungebereichen von denen die größte gestern trotz Frauen-Kicker-Fieber prall gefüllt war. Lediglich das Personal kommt etwas paranoid rüber. Für ein Foto am Eingang und acht Euro Eintritt gibt’s ne elektronische Getränkekarte, sofern ihr brav einzeln antretet. Rein darf man ab 21, aber das Publikum war altersmäßig sehr gemischt. Getränkepreise sind moderat, dafür gibt’s vernünftiges Bier. Getränke und Zigaretten sind auf den Tanzflächen tabu, ein Bereich ist sogar komplett den Nichtrauchern vorbehalten. Die Musikrichtung ist unterschiedlich je nach Bereich. In der Haupthalle lief gestern fast ausschließlich House.
Das erste Mal im Musik blieb ein Unterfangen mit Risiko, dessen Opportunitätskosten allerdings überschaubar waren. Jetzt kann ich sagen, Hut ab… für Langenfeld.
Wenn ich mal spontan feiern will und keine Lust mehr auf die Anreise in die benachbarten Partymetropolen habe, mit dem Musik hat sich eine würdige Alternative aufgetan.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Stimme ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Be the first!)
Loading ... Loading ...
2,730 views

Kommentieren