Mai 25

schildlausbefall auf gartenkräuternIch schreibe, da es heute zu einem Vorfall gekommen ist, der unser Fundament der friedlichen Koexistenz in seinem tiefsten Kern erschüttert hat. Ich weiss, wie kritisch die Einhaltung des Verhaltenscodex, wenn es darum geht, das natürliche Gleichgewicht in harmonisierter Dualität zu erhalten. Deswegen möchte ich an dieser Stelle auch ausdrücklich darauf hinweisen und innigst darauf bestehen, dass dieser Akt keineswegs als Infragestellung eurer Daseinsberechtigung zu interpretieren ist.

Ich weiss, dass das was sich zugetragen hat, auch nie so eingetreten wäre, hätte man sich allerseits an die Carta Der Blattlausrechte gehalten und entsprechend hochdosiert pestizide Vorkehrungen getroffen. Aber in diesem Fall standen der Anwendung höhere Ziele entgegen, die dem Erhalt unserer Spezies dienen.
Ich kann nur auf eurer Verständnis hoffen und setzen, dass ihr mir keine Wahl gelassen habt, als ihr meine Basilikumpflanze, ein an sich außernatürliches Tabuterritorium, erobert habt.
Selbst mehrmaliges Auffordern zur Wiederaufgabe stieß auf taube Blattlausohren und so mussten am Ende des Tages schätzungsweise 50-100 Kolonialkämpfer eurer Gemeinde mit dem Leben bezahlen: über einen Zeitraum von 12 Stunden starben sie einen qualvollen Tod durch Ertränkung in einem Eimer voll Seifenlösung.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Stimme ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Be the first!)
Loading ... Loading ...
2,554 views

Kommentieren