Dez 17

Heute schließt die Mainstream-Ökonomie jede Relevanz der Ethik aus, und zwar aufgrund einer falschen Auslegung von Adam Smith. Tatsächlich hat die Ökonomie Bernard Mandevilles’ Denksystem entwickelt, das Smith ablehnte. Die Ökonomie ist keine Moralphilosophie mehr, sondern nur eine mathematisch-allokative Wissenschaft. Meiner Ansicht nach hätte sie Letzteres entwicklen müssen, ohne Ersteres zu vernachlässigen. Wenn sie den ethischen Fragen weiter genauso viel geistige Energie gewidmet hätte, wären wohl manche der “Sackgassen-Fragen”, die in der Ökonomie (insbesondere in der philosophischen) auftauchen, klarer. Die Ökonomie hat sich generell erstaunlich wenig mit den ethischen Wissenschaften ausgetauscht, aus denen sie hervorgegangen ist.

~ “Blasphemische Gedanken” von Tomas Sedlacek

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Stimme ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Be the first!)
Loading ... Loading ...
2,395 views

Kommentieren