Mrz 04

wiki folio aktienhandel mit dem wisser der profi traderNeulich bin ich über Wikifolio gestolpert. Hat mich sehr an Smava erinnert. Von Privat – für Privat. Während es bei smava um Kredite ging, macht man auf wikifolio “Geschäfte” mit Aktien. Bei beiden Plattformen ist die Rolle der Bank auf ein sympathisches Minimum reduziert. Das Prinzip ist so simpel wie genial: Trader melden sich auf wikifolio an und stellen ihr Trading-Wissen der Allgemeinheit zur Verfügung. Eine Bank macht im Hintergrund die Trading-Empfehlungen handelbar, indem sie ein darauf basierendes Zertifikat publiziert, das jeder käuflich erwerben kann. An und für sich wie ein Aktien-Investmentfonds, mit dem Unterschied einer humaneren Gebührenstruktur, die sich neben der Transparenz vor allem darin von vergleichbaren Konstrukten im Angebot von Banken abhebt, dass sie zum größten Anteil performanceorientiert ist. Neben geringen Fixkosten für den initialen Erwerb – abhängig auch von den Ordergebühren der Bank, über die das Zertikat gekauft wird – gibt es eine dynamische Provision, die aber immer nur dann fällig wird, wenn ein ein Tagesgewinn von mehr als 5% erzielt wird. Kein Gewinn für den Anleger heisst keine Provision, bedeutet auch kein Geld für den Trader.
Man stelle sich vor, was bei den Banken und Maklern los wäre, müssten sie nach diesem Prinzip handeln!!

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Stimme ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Be the first!)
Loading ... Loading ...
2,033 views

Kommentieren