Okt 18

hopfeninteressante gespräche brachte das wochenende. von einer die auszog, das leben zu lernen.
da bin ich noch im begriff irgendwie anzukommen, an diesem ort, in diesem neuen job, der mein leben bereichern soll. und begegne einer, die den ausstieg sucht. die für sich mit der arbeit irgendwie abgeschlossen hat. für die die arbeit ein lästiges, wenn auch notwendiges mittel zum zweck darstellt.

ich habe immer gesagt, es gebe zwei sorten von menschen: diejenigen, die leben um zu arbeiten; und diejenigen, die arbeiten um zu leben. aber was mir jetzt tatsächlich vom wochenende irgendwie nachhängt, ist die frage, was es wohl mit mir machen würde, der endlichkeit meiner gesundheit und damit letztlich der endlichkeit meines jetzt so und nicht anders gelebten lebens zu begegnen?
selbst wenn ich für die antwort darauf meinen persönlichen redefinitionsprozess als abgeschlossen visioniere, würde ich dann tatsächlich an der arbeit festhalten? oder wüsste ich dann nicht auch besseres mit meiner zeit anzufangen? die endlichkeit ist schließlich ein faktum, das wir zwar in irrationaler ignoranz in die abstrakte ferne rücken können, die sich aber nicht nur nicht abstreiten lässt, sondern zudem nicht einmal mit zufriedenstellend hoher sicherheit zeitlich voraussagen lässt.
und vielleicht ist es gerade deshalb so wichtig, ja im grunde sogar zwingend notwendig, sich diese frage einmal zu stellen… und vielleicht kann ich die antwort darauf tatsächlich erst für mich finden, wenn ich mindestens ein halbes jahr aus diesem riesigen hamsterrad aussteige, wenn ich, so gut es geht, alle verantwortungs- und verpflichtungsbehafteten baustellen abreiße, und wenn ich irgendwo an einen wunderschönen ort gehe, mit dem ich nichts weiter verbinde, als die möglichkeiten, die er mir bietet, herauszufinden für was im leben es sich wirklich zu leben lohnt.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Stimme ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Be the first!)
Loading ... Loading ...
2,398 views

Kommentieren