Jul 18

günstiges Bier in Münchenseit ich diese Mission ins Leben gerufen habe, gehe ich mit anderen Augen durch Münchens Quartiere. es erfordert eine neue Art von Aufmerksamkeit, Bewusstsein und Gelassenheit, potenzielle Ausschank-Lokalitäten zu entdecken und sich hier und da ne Minute Zeit zu nehmen, die Getränkekarte zu checken. Belohnt wird man mit immer wieder neuen Kandidaten und mittlerweile ist die “Liste” schon so lang, dass wir bestimmt ein Jahr brauchen werden um alles durchzutesten. aber was tut man nicht alles, um ein paar schöne Ausschank-Lokalitäten zu finden, in denen Bier einfach noch zu einem fairen Preis ausgeschenkt wird! und ich habe versprochen, die Ergebnisse meiner kleinen “Mission Mehr Bier pro EUR” für euch hier festzuhalten.

Hier also nun target#2, das wir am 26.06.2018 mit einer Gruppe von 10 trinkfesten Testern heimgesucht haben: das Schluckauf in Schwabing. Die Bar unweit der Münchner Freiheit macht erst um 19 Uhr auf und serviert kein Essen, weshalb wir davor noch in einer der gemütlichsten Imbissbuden Münchens zum Essen engekehrt sind. Mit einer soliden Basis im Magen ging es dann in die kultige Studenten-Bar, wo man sich aber auch in nicht studentischem Alter nicht unwohl fühlen muss, aber lest selbst…

Biersorte: Hofbräu München, Augustiner
Zweistufige Auswahl für den gebeutelten Biertrinker. Augustiner natürlich Inbegriff Münchner Braukultur während Hofbräu München als staatliches Unternehmen vor allem überregional und bei Touris bekannt durch die Wiesn und Hofbräuhaus am Platzl.

Bierpreis: 5 von 5 Punkten

saugünstige 2,70 Euro Hoibe / 5,40 Euro pro Mass HB
3,10 Euro Hoibe / 6,20 pro Mass Augustiner

Bierqualität: 3 von 5 Punkten
so einige haben sich für das günstigere HB München entschieden. und haben den massvollen Genuss vielfach mit Kopfschmerzen am nächsten Tag bezahlt! dabei trinkt es sich doch so leicht…

Ambiente: 4 von 5 Punkten
Das Schluckauf macht seinem Namen als Studi-Bar alle Ehre. Es kommt etwas ranzig daher, aber auf eine gemütliche Art und Weise und mit fortschreitender Uhrzeit und Alkohlpegel fällt es sowieso niemandem mehr auf. Positive Zugaben: Kickertisch, Dartomat und Flipper. Publikum ist recht gemischt, aber eher jünger. Zeitgliech mit uns war eine recht internationale Couchsurfer-Gruppe zugegen, die offen für Gespräche wie auch das ein oder andere Kickermatch war.

Bedienung: 4 von 5 Punkten
wie in englischen Pubs gilt im Schluckauf: Bier selber holen. Dafür gibt es einen aufmerksame Barkeeper, der an einem Dienstagabend unter der Woche auch problemlos der Nachfrage hinterher kommt.

Speisekarte: n.a.
Kein Essen, keine Karte, keine Bewertung. Fließt mit 3 von 5 in die Gesamtwertung ein.

Essen: n.a.
Kein Essen, keine Karte, keine Bewertung. Fließt mit 3 von 5 in die Gesamtwertung ein.

Fazit:
Ja es ist etwas abgeranzt und ja hier hängen oft viele Studis rum, aber dafür gibt zwei Biere vom Fass zum saugünstigen Kurs. Und wer zu schätzen weiss, dass man hier schnell ins Gespräch kommt oder zu einem Kickerturnier herausgefordert wird, kann auch darüber hinweg sehen, dass es hier nix zu essen gibt. Das Schluckauf ist einfach urig gemütlich auf seine ganz eigene Weise. Wir haben uns alle wohl gefühlt und werden nicht das letzte Mal dort gewesen sein.

Ihr habt Vorschläge was wir für euch testen sollen? Schreibt es in die Kommentare! Kriterien sind: Bierpreis <3,50 EUR/Halbe, im Stadtgebiet München und gut erreichbar mit Bus&Bahn.

Wenn dir der Artikel gefallen hat, abonniere den kostenlosen RSS-Feed von !
Stimme ab: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Be the first!)
Loading ... Loading ...
433 views

Kommentieren