Aug 11

Die Eroberung der Politik durch die Wirtschaft hat großen Einfluss darauf, wie die Öffentlichkeit die anstehenden politischen Fragen wahrnimmt. Eine der Aufgaben der Lobbyarbeit besteht darin, die überzeugende Logik des eigenen Standpunkts darzustellen. Dazu sind häufig Wirtschaftswissenschaftler, Politikexperten und Mathematiker erforderlich, sowie Wortschmiede, die in der Lage sind, beinahe jede Entscheidung als vernünftig zu verkaufen.

» Weiterlesen »

Jun 04

ausrottung ukraine wm verschwörungHunde sind tolle Tiere, keine Frage… so als Haustier. Nicht so nett, wenn die in freier Natur einen auf Karnickelzucht machen. Apropos Hunde, Natur und Karnickelzucht: am wenigsten verstehe ich jetzt gerade aber dann auch grundsätzlich, was denn nun die Euro2012 mit Hunden zu tun haben soll. Vor allem nicht mit toten.
Und doch wird man vornehmlich auf Facebook zugekleistert mit Fotomontagen für Protestaufrufe. Angeblich schläftert man in der Ukraine momentan haufenweise dieser Freiläufer ein. So, what? Und vor allem: what’s the news?

» Weiterlesen »

Jan 09

sind meine daten sicher whatsapp datenschutzDatenschutz ist gut und schön. Ich kenn da so ein paar legitime Querulanten, die in emsiger Auslebung ihres Rechts auf informationelle Selbstbestimmung Facebook nicht nur boykottieren sondern jeden angemeldeten Facebook-Hammel eins auf die Semmeln geben, wenn man sie dort namentlich erwähnt oder gar eine Veranstaltungseinladung an ihre Emailadresse schickt. So weit so gut.
Inkonsequenterweise stelle ich immer öfter fest, dass ebenjene Leute ohne mit der Wimper zu zucken ihre und meine Daten an whatsapp verschenken, nur damit sie sich ein paar Cent für die ein oder andere SMS sparen.

» Weiterlesen »

Jul 31

Der Anschlag aus Oslo das Machwerk von Dschihadisten? Auch wenn ich bedauere, dass ZDF und Co 90% ihrer Inhalte vom Netz nehmen müssen, im Großen und Ganzen bleibt wohl am wichtigsten, dass wir unsere Nachrichten selbst machen recherchieren. Blogger-Kollege Stefan Niggemeier beobachtet und kommentiert, wie sich die Fuldaer Zeitung mit einem fulminanten Kommentar als journalistisch inkompetent outete: Feiges Journalistenpack!

Mai 06

Man kann sie yiggen, diggen, sharen und allerorts bookmarken: die Artikel aus der Onlinepresse des Axel Springer Verlags. Aber wehe, man zitiert. Das ist spätestens seit Googleberg total unerwünscht, selbst wenn man es entsprechend kennzeichnet und auf die Quelle verweist. Klingt komisch, iss aber so. Deswegen will der Verlag nun vom eCommerce-Blog “Exciting Commerce” Schadenersatz. Für den Fall, dass das Blog in Zukunft weiterhin Inhalte zitieren möchte, ist man gerne bereit, ihm ein Lizensierungsangebot zu machen.
Amüsante Idee, dass wir in Zukunft auch noch für die Besucher zahlen sollen, die wir bild.de welt.de & Co schenken. Verständlich, dass exciting commerce dankend ablehnt.

Feb 23

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

…mit Dank an Radio FFN

Okt 07

Verhalten sprechen die Ersten schon vom Aufschwung nach der Krise. Doch für unseren Finanzminister ist selbst die gute Wirtschaftsentwicklung in Deutschland kein Indikator dafür. Für ihn sind wir noch mittendrin und die Folgen sind noch lange nicht überwunden. Begründet hat Peer Steinbrück dies in einem Interview mit dem Handelsblatt neuerlich so:

» Weiterlesen »

Mai 30

…sollte zum Arzt gehen. Und was ist mit Eurovisionen? Das diesjährige Ergebnis zeigt einmal mehr, was mit subtiler Medienpropaganda geschicktem Marketing so alles möglich ist: Europa im Lena-Hype. Nein, sie kann weder gut singen noch gut tanzen und es wurden weiß gott eine Menge besserer Tunes in Oslo präsentiert. Aber Lenas Satellit hat eben Ohrwurmpotenzial und hypte ja schon vor dem Contest mächtig durch internationale Chartlisten… Das beste Beispiel, wie wenig Mainstream-Geschmacksverirrungen mit Qualität zu tun haben…

Apr 21

Eigentlich wollte ich gerade über das BILDblog schreiben. Doch im Nachhinein überlegt ist die dort eingegangene Abmahnung eigentlich kaum der Rede wert im Vergleich zu dem was anderorts wieder für Schindluder getrieben wird. Aber weil ich ohne Niggemeiers und Heinsers Blog vermutlich gar nicht erst auf diesen anderen Fall aufmerksam geworden wäre, sei hierzu nur kurz erwähnt, dass der Verlag hinter Deutschlands größter Boulevardzeitung, die Axel Springer AG gegen das BILDBlog vorgeht. Drei Abmahnungen gab’s für irgendwas im Zusammenhang mit einer Rüge, die der Springer Auftritt “Welt online” vom Deutschen Presserat wegen eines Schleichwerbeartikels kassiert hatte. So wirklich nachvollziehbar ist das Ganze nicht. Aber das kennt man ja von vergleichbaren Fällen kleinkarierten Abmahnwahnsinns.
Da wird gestritten, wer wann was genau eingesehen und eingestanden und wer darüber wann und wo genau Bericht erstattet haben soll. Und BILDblog, die die abgemahnte Berichterstattung bereits korrigiert hat, bevor die Abmahnungen eintrudeln konnten, soll natürlich die branchenüblich bescheidenen Anwaltkosten der Streitanstifter zahlen. Mehr Infos gibt es hier zu lesen. Wer will kann auch spenden. Allerdings hätte ich da jetzt noch den brisanteren Fall, dessen Opfer eine kleine Finanzspritze vermutlich besser gebrauchen kann, als die Autoren von Deutschlands meistbesuchtestem Weblog.

» Weiterlesen »

Apr 10

…via Dirk