Nov 26

Erwähnte ich eigentlich schon meine Vorliebe für asiatische Snacks? Ich esse nicht nur leidenschaftlich gerne beim Chinesen um die Ecke, sondern übe mich sogar mittlerweile selbst in der Wokes-Kunst. Einzige Hürde: die mangelnde Versorgung mit fernöstlichem Gemüse durch den lokalen Supermarkt. Aber mittlerweile habe ich einen guten Weg gefunden, die Asia-Mischung aus der Tiefkühltruhe mit ein paar richtig frischen Zutaten aufzulockern. Und was dabei rumkommt, schmeckt nicht nur verdammt lecker, sondern sieht auch mal wieder so aus:

» Weiterlesen »

Nov 18

Sagen Sie b*ezn@gmx.de mal,

wie oft sollen wir Sie, b*ezn@gmx.de, noch anschreiben, Ihre 3000 EUR
abzuholen ?

Benötigen Sie echt 3 Erinnerungen um sich Ihr Bargeld abzuholen ?

Oder haben Sie das Geld nicht nötig, bzw. wegen Reichtum geschlossen ? Und
beim nächsten Stammtisch wieder rumheulen, wie schlecht es Ihnen geht ?

In Ihrem Land leben über 30% der Menschen unterhalb der Armutsgrenze. Und
Sie sind zu faul oder nicht in der Lage sich Ihre 3000 EUR abzuholen ?

Finden sie Ihr Verhalten nicht lächerlich – Arme Menschen würden es als
lächerlich betrachten.

Klicken sie jetzt zur Abholung:

http://www.wir-verschenken-geld.com [*URL aus Spam-Mail geändert]

Nov 12

it-jobs angebote für informatikerGerade klingelte mein Handy. Die Nummer hatte ich am Freitag schonmal auf dem Display Schirm gesehen. Aus Köln kommend, konnte ich sie zu dem Zeitpunkt niemandem zuordnen. Stellt sich heraus: Es ist ein Personalvermittler, der auf einer der Online-Börsen über meinen Lebenslauf gestolpert ist. Er habe zwei interessante Stellenangebote für mich. Einmal eine Position als IT-Coordinator und eine IT-Stelle im Bereich “Vertrieb”. Letzteres könnte in der Tat sehr interessant sein. Mal schauen, was er mir per Mail so schicken wird.

» Weiterlesen »

Nov 05

job center keine tischeVor lauter Aufregung hätte ich doch beinahe vergessen zu berichten. Über den ersten Tag bei der Agentur für Arbeit, unserem lieben Job-Center am Langenfelder Stadtrand. Wahrscheinlich weil er soviel unspektakulärer war, als es mir in bilderreichen Legenden immer überbracht wurde. Fast schon zu trivial für einen ganzen Blogeintrag. Aber gut, vielleicht trügt der Schein. War ja immerhin erst Day 1. Und eigentlich doch irgendwie eine gute Gelegenheit um hier zwei Dinge klarzustellen:

» Weiterlesen »

Nov 02

arbeitsagentur öffnungszeiten langenfeldEin letzter Blick in den Spiegel. Bei einem Bewerbungsgespräch würde ich freilich anders aussehen. Aber Moment, Bartstoppeln? Besser noch einmal kurz rasieren, bevors zum Amt geht. Man will schließlich vermeiden, aufgrund seines Äußeren direkt Antipathien und eine Zwangseinordnung in die Kategorie schmuddeliger Nichtsnutz zu provozieren. Womöglich würden sich die Herrschaften dann noch träger und unumgänglicher benehmen als ohnehin schon nachgesagt. Weg mit dem Rasierschaum, ersetzt durch etwas Aftershave – und schon kann’s losgehen…

» Weiterlesen »

Nov 01

arbeitsamt erfahrung kritik meinung

Morgen ist es soweit. Trendbrecher war ich ja schon immer. Diesmal ist der Abwärtstrend der bundesweiten wie auch regionalen Arbeitslosenstatistik im Visier. Ich gehe über in das andere Lager, werde eine Nummer unter 800.000 anderen in NRW. Jener Masse Menschen, die Politiker in den Wahnsinn treibt… und Chefs der deutschen Bundesbank dazu verleitet, sich als tragisch inkompetent zu outen.
Es ist eine große Schublade, die mich erwartet. Schon jetzt bevor es offiziell ist, fühle ich mich ein wenig wie abgestempelt, werde innerlich unruhig. Arbeitlos sein und sich arbeitslos melden, das sind zwei so verschiedene Dinge, obwohl sie so eng miteinander verbunden sind. Soviel habe ich schon gelernt, seit mir der Pförtner nach Feierabend gestern ein letztes Mal die Schranke meines Ex-Arbeitgebers öffnete.

» Weiterlesen »

Sep 08

telebid in den medienZugegeben, ein TV-Sender hat mit seinem Programm wohl eine wesentlich größere direkte Reichweite als eine herkömmliche Webseite. Gerät ein solcher in die öffentliche Kritik, bspw. wegen gezielter Manipulation seiner Zuschauer zum Zwecke der Einnahmenerzielung, ist es verständlich, dass das Ganze relativ große Wellen schlägt, schließlich sind und fühlen sich eine ganze Reihe mehr Leute persönlich betroffen. So geschehen z.B. im Fall 9Live.
Man beachte allein die viel größere Wahrscheinlichkeit eines jeden TV-Besitzers, zufällig beim Zappen auf das Programm zu stoßen und als mögliches Opfer zu enden. Bei Webseiten muss man die Adresse schon gezielt im Browser eingeben um in Reichweite der Klauen eines möglicherweise dubios agierenden Unternehmens zu gelangen. Es sei denn natürlich, man wurde durch Werbung auf anderen Seiten geködert.

» Weiterlesen »

Aug 30

Erst wollte ich mal wieder darüber schreiben, welches Auto hier welchem schrecklich ähnlich sieht und fragen, wessen Designer hier wohl von wem abgekupfert hat. Aber irgendwie findet sich doch immer wieder jemand, der steif und fest behauptet, die beiden Autos seien jawohl unabstreitbar grundverschieden.
Daher habe ich mich entschlossen an dieser Stelle mal wieder ein kleines Rätsel zu veranstalten. Damit mir all jene Besserwisser beweisen können, dass es für sie eine Kleinigkeit ist, die tollen neuen Designwunder auseinanderzuhalten. Und weil es so eine Kleinigkeit ist, gibt es diesmal auch nur eine Kleinigkeit zu gewinnen.

» Weiterlesen »

Aug 16

kündigungsformular für postbankWie lieb ich meine Ex-Bank hatte, konnte man ja schon in den ersten beiden Teilen der Serie “Drei gute Gründe” nachlesen. Dass das Gefühl von Sympathie durchaus auf Gegenseitigkeit zu beruhen schien, zeigt nun die Geschwindigkeit und Reibungslosigkeit meiner Kündigung. Nicht nur wurde die per Fax und per Post geschickte Kündigung nach rund 14 Tagen durch Zusendung eines finalen Kontoauszugs bestätigt. Nein, ich konnte auf den letzten Blättern des Auszugs sogar vermerken, dass die Postbank mir doch tatsächlich ohne zu Murren die nun schon für drei Monate eingezogene Kontoführungsgebühr von insgesamt 17,70 Euro zurück erstattet hatte. Die Formulierung meiner Kündigung hatte offenbar überzeugt…

» Weiterlesen »

Aug 06

An die Theke gelehnt siehst du ihn in der Mitte des Raumes sitzen. In der Chillarea. Auf einem dieser niedrigen Lounger. Rechts und links eine Frau im Arm. Während Tanzfreudige stetig den Raum durchqueren um Richtung dumpfendem Dröhnen in die nahegelegenen Musiksääle zu gelangen, scheint für diesen Gigolo die Arbeit bereits getan.
Welche von den beiden wird er wohl mit nach Hause nehmen? Die langbeinige Blonde mit dem weiten Ausschnitt und dem kurzen Rock, die ihre Hände schon nicht mehr bei sich belassen kann? Oder die adrette Brünette mit dem enganliegenden, dafür weniger freizügigen Dress, die sich alle Mühe gibt, mit Charme und Intellekt sein Feuer zu entfachen. Oder vielleicht beide?
Was macht ihn so unwiderstehlich? Was hat er, was andere nicht haben? Was ist es, was die Frauen zu ihm zieht?

» Weiterlesen »