Dez 07

mietwucher münchen unser vermieter heisst herr Berger. der war vorgestern bei uns in der Wohnung.
gut, dass ich nicht da war. denn herr Berger hat sich geärgert.
nicht über Trump, oder die AFD, nicht über Krieg, Terror oder Flüchtlinge, auch nicht über die Schere zwischen Arm und Reich oder dass die Welt auch ansonsten ziemlich aus den Fugen gerät. » Weiterlesen »

Aug 20

er dachte, saß und dachte. betrachtete was um ihn lag. das ganze ausmaß der zerstörung. menschen kopflos tagtäglich. und es schien ihnen nichtmal etwas auszumachen. ein wenig wie das geköpfte huhn, nur dass es schneller stirbt. wo war die evolution, wenn man sie brauchte.
er hatte seinen kopf, nur saß er irgendwie nicht richtig. wie schraubte man so ein ding richtig an. immer dieses denken, sitzen, denken. dazwischen trinken. arbeiten. vielleicht etwas brot… spiele? manchmal war er leicht, aber meist irgendwie schwer. der kopf. denn irgendwie lastete da nochwas. sagten die schultern. verantwortung? zuviel. verantwortungsbewusstsein? so ähnlich. aber was tun, für kopflose hühner…

Jul 30

“Hey, Leute, ich verstehe was euch bewegt, schaut und hört her, ich habe einen Song draus gemacht”. Rückblickend würde ich sagen, das war meine Art zu kommunizieren. Aber ich konnte lange Zeit mit niemandem darüber reden. Ich wusste nicht, wie man das macht, wie eine simple Unterhaltung funktioniert. Ich hatte Angst, Beziehungen einzugehen, war unfähig, anderen zuzuhören. Für so jemanden ist die Bühne, oder sagen wir, der Planet Kunst, die perfekte Plattform, in idealerweise geeignet zum Monologisieren. Du errreichst jeden, niemand erreicht dich.

» Weiterlesen »

Nov 02

…was hast du?!

» Weiterlesen »

Okt 06

Jun 15

Auf der Arbeit nutzen wir Microsoft Outlook. Ich persönlich bin immer wieder begeistert, wie schnell man dort eine Mail wiederfindet. Nämlich irgendwie gar nicht. Dabei helfen auch die integrierten Filter- und Sortierfunktionen nicht wirklich. Aber gut zu wissen wie Microsoft die Größe einer eMail kategorisiert: » Weiterlesen »

Mai 01

Bevor es möglicherweise heißt “Das könnte ja jeder sagen”, wenn ich demnächst von einem wutentbrannten Passanten vom Fahrrad gerissen werde und mich vor der Polizei mit den Worten “Das habe ich so gefunden” verteidigen muss: nein, ich bin kein Dieb. Ich habe nur neulich nach einer durchzechten Partynacht am S-Bahnhof Langenfeld kein Taxi, dafür aber ein paar Meter weiter auf dem Fußweg Richtung Heimat ein rostiges Radl am Straßenrand gefunden. Völlig unabgeschlossen – was nicht unbedingt was heißen muss, denn bei einem Fahrrad in diesem Zustand muss sein Besitzer im Zweifel einen Diebstahl gar nicht erst befürchten:

» Weiterlesen »

Nov 16

Der tägliche Gassigang kann ja so langweilig sein. Selbst ist der Hund:

» Weiterlesen »

Nov 08

Okt 27

Ich hatte neulich in meinem Briefkasten ein paar Gutscheine für ermäßigte Eintrittskarten auf die “Haus & Wohnen”-Messe in Köln vom 20. bis 23. November. Da ich selbst nichts damit anfangen kann, verschenke ich sie hiermit an alle interessierten Blogleser. Statt dem regulären 8 Euro Eintritt kostet ein Tag auf der Ideenmesse rund ums Wohnen, Bauen und Leben mit diesen Gutscheinen nur 5 Euro pro Person. Zu verschenken hätte ich davon drei Gutscheine für je zwei vergünstigte Messekarten. Bei Interesse einfach melden.

» Weiterlesen »