Nov 14

evolutionslüge menschheitsgeschichte hinterfragtEs war neulich bei einem schmackhaften Abendessen in einem gemütlichen Münchener Café, dass ich auf die Rolle der Schule in unserer heutigen Gesellschaft zu sprechen kam. Schule im klassischen Sinne ist obsolet. Zu diesem Schluss ist man gezwungen zu kommen, wenn man sich die heutigen Formen von Wissensspeicher und deren Zugänglichkeit anschaut. Wenn die Vermittlung von Faktenwissen die Funktion von Schule sein soll oder sollte, um damit jedermann sein Recht auf Bildung zu erfüllen, dann macht es genau so lange Sinn, wie Bücher nicht für jedermann erschwinglich sind und Bibliotheken nicht für jedermann erreichbar und/oder zugänglich. Spätestens das Internet aber hat Wissenstransfer sozial und global revolutioniert. Neben einer Menge anderer Dinge versteht sich – so können wir, dem aktuellem Smartphonetrend sei Dank, gerade die zunehmende, allumfängliche Verlagerung des Alltags ins Internet beobachten.

» Weiterlesen »

Okt 24

wachstum um jeden preis ohne sinnDas Sabbatgebot vermittelt die Botschaft, dass der Zweck der Schöpfung nicht einfach nur das Erschaffen war, sondern dass sie ein Ziel hatte. Der Prozess war schlicht ein Prozess, kein Zweck. Die Schöpfung erfolgte, damit wir in ihr Ruhe finden können, Stolz auf das Volbrachte, Freude. Der Sinn alles Erschaffenen, der Höhepunkt, liegt nicht in der nächsten Schöpfung sondern darin, dass wir uns inmitten von all dem, was wir miterschaffen haben, ausruhen. In die Sprache der Ökonomie übersetzt heißt das: Der Sinn des Nutzens ist nicht, ihn ständig zu vergrößern, sondern sich zwischen den vorhandenen Gewinnen auszuruhen.

» Weiterlesen »

Okt 04

Wer die Menschen behandelt, wie sie sind, macht sie schlechter. Wer sie behandelt, wie sie sein könnten, macht sie besser.

~ Johann Wolfgang von Goethe

Jun 28

whatsapp gefahrBis kürzlich dachte ich ja immer, die Spezies des gemeinen Whatsapp-Nutzers teile sich in zwei Lager: den naiv Unwissenden, der mit ein wenig Aufklärung durchaus wieder zum Nicht-Nutzer werden kann und den ignorant Gleichgültigen, der die Risiken billigend in Kauf nimmt, gar runterspielt, damit er sein erobertes Stück Bequemlichkeit nur ja nicht wieder aufgeben muss.
Tatsächlich ist die Lage wesentlich komplizierter. Wer sich Mühe mache, einmal genauer hinzuschauen, möge erkennen, dass sich hier sektenartige Strukturen auftun, die auf geradezu kriminelle Weise potenzielle Aussteiger unter Druck setzen.

» Weiterlesen »

Jun 19

Die Rechner vor dem derjenige sitzt, der die Beiträge verfasst, die in dieses Weblog eingespeist werden, das mit jedem Beitrag stets bemüht ist, den Zweifel zu wecken und das “Wissen” zu mehren, sind “proudly powered by” Naturstrom:

» Weiterlesen »

Jun 17

Fragen heißt weiter kommen. Wer glaubt alles zu wissen, was er wissen muss, steht still. Und dennoch: wieviele wandeln tagtäglich in der Illusion von Fortschritt – bemerken nicht einmal ihren Stillstand – nein, würden ihn gar abstreiten, wenn man sie drauf anspräche. Sie bewegen sich schließlich, wenn auch im Kreis und das auch noch ohne, dass ihnen schlecht wird. Schlecht wird eher denen, die dabei zusehen. Leider geil? Keineswegs. Eher alles dreht sich… Gefahr erkannt – aber Gefahr gebannt? Noch lange nicht. Ein weiter Weg liegt vor uns. Vor allen. Den Wissenden wie den Unwissenden. Und wäre es nicht Auftrag der Wissenden, sich selbst und die Unwissenden vorm Untergang zu bewahren?

» Weiterlesen »

Jun 03

insider wissen verschwörung koop verlagWer versucht, aus Schubladen auszubrechen, landet nur in einer neuen. So zumindest mein Eindruck, nachdem ich mein erstes Buch beim Koop-Verlag bestellt habe. Koop beschreibt sich selbst als Verlag, der Fakten und Meinungen publiziert, die in den Mainstream-Medien tabuisiert und unterdrückt werden. Marketing-Slogan: Informationen, die Ihnen die Augen öffnen. Angeregt durch die faszinierende Dokumentation “Thrive” hatte ich ein Buch über freie Energie bestellt. Als ich das Paket auspackte, fiel mir ein Stapel Informationen von ungeheurlicher Brisanz in den Schoß.

» Weiterlesen »

Mai 17

So grottig wie der gleichnamige Film sind auch sonst die gängigen Klischees zum Jahr “2012″, beziehungsweise was danach passieren wird. Oder nicht passieren wird? Denn alle Welt spricht vom Weltuntergang. Von wegen Maya und Hochkultur, ein Kalendar geht zu Ende. Aber wie sagte schon der amerikanische Soziologe Robert Staughton Lynd: Es ist leichter, eine Lüge zu glauben, die man hundertmal gehört hat, als eine Wahrheit, die man noch nie gehört hat:

» Weiterlesen »

Mai 08

Mai 05